Workshop vor Ort:

Elternkommunikation – zwischen Herausforderung und gegenseitiger Anerkennung

Wertschätzende Kommunikation entwickeln, vertiefen und leben

  • Handlungsfeld: Personal & Führung, Organisation & Verwaltung
  • Dauer: 7:15 h inkl. Pausen
  • Personenanzahl: max. 25 Personen
  • Veranstaltungsformat: Workshop
Preis: 1.290,00 € zzgl. Reisekosten

Beschreibung:

Damit die Weichen für das Aufwachsen von Kindern von Anfang an gut gestellt sind, kommt es auf zwei Dinge an: gerechte Bildungs- sowie Teilhabechancen. Beide hängen in Deutschland besonders eng mit der sozialen Herkunft zusammen. Die Familie ist somit der zentrale Ort für die Bildung und Erziehung von Kindern. Die Eltern sind die wichtigsten Erwachsenen an der Seite der Kinder, zugleich verbringen diese jedoch immer mehr Zeit in Kitas und Krippen.

Um das Kind bestmöglich zu stärken, sollten Eltern und pädagogische Fachkräfte deshalb in engem Kontakt stehen, sich regelmäßig austauschen und eine vertrauensvolle Beziehung zueinander aufbauen. "Bildungs- und Erziehungspartnerschaften" zwischen Pädagogen und Eltern sind das A&O einer kindzentrierten Zusammenarbeit. Allerdings ist dies häufiger leichter gesagt als auch getan, vor allem mit Blick auf die immer heterogenere Elternschaft. Wie also diesen Begriff im Alltag mit Leben füllen, ohne auf der Strecke zu bleiben?

Diese Frage bleibt häufig unbeantwortet. In der Begleitung von Eltern zeigt sich, dass sie in der Bewältigung der Erwartungen und Herausforderungen des Alltages ihr Bestes geben. Dabei sind ihre Absichten und ihr Umgang mit den Kindern gut gemeint - auch dann, wenn sie von außen betrachtet problematisch und vielleicht als schädlich angesehen werden.

Was man in diesem Zusammenhang von wertschätzender Kommunikation versteht und wie eine gesunde Balance zwischen elterlicher Autonomie und professioneller, wohlwollender Elternberatung gelingen kann, soll in dieser Weiterbildung herausgearbeitet werden. Ferner soll veranschaulichlicht werden was eine partnerschaftliche Grundhaltung bedingt, welche Herangehensweisen sich bewährt haben und wie man in Beratungssituationen angemessen reagieren kann, auch dann wenn Eltern zu Dramatisierungen neigen oder nicht unkooperativ zeigen.

In den vielen Jahren der Elternbegleitung wird deutlich, dass sich Eltern nicht gegen Veränderungen wehren, sondern sich dagegen wehren, verändert zu werden.

Folgende Methoden kommen zum Einsatz: Input und Vortrag, Erlebnisorientierte Auseinandersetzung, Erarbeitungsphasen, Austausch, Gruppenarbeit, Diskussion, Kleingruppenarbeit, Reflexion und Praxis-Transfer.

Hinweis:

Alle Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss der Veranstaltung auf Wunsch ein Teilnahmezertifikat. Ferner wird von der Referentin eine Foto-Dokumentation vom Tag erstellt. Die Fotos und erarbeiteten Inhalte werden auf CD gebrannt und der Einrichtung im Nachgang der Weiterbildung zur Verfügung gestellt.Individuelle Absprachen hinsichtlich der behandelten Inhalte und des Ablaufs der Veranstaltung sind jederzeit im Vorfeld möglich. Bitte weisen Sie uns auf besondere Wünsche bei Ihrer unverbindlichen Buchungsanfrage hin. Unsere Service-Mitarbeiter bzw. Referenten werden diese dann gemeinsam mit Ihnen abstimmen.

Interessant für:

Kitaleitungen, Kita-Teams, Pädagogische Fachkräfte, Erzieher

Inhalt & exemplarischer Ablauf:

  • Erziehungspartnerschaft/Bildungspartnerschaft - was heißt das für uns?
  • Hemmnisse und Chancen
  • Eltern in der Kita - Eigenreflexion und Ist-Analyse z.B.: Wo ist die Kooperation mit Eltern bereits vorhanden und sinnvoll? Woran erkennen wir im Team, das wir partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern pflegen? Was fällt uns in Zusammenarbeit mit Eltern leicht? An welchen Stellen hapert es? Welche Grenzen sehen wir in der Zusammenarbeit mit Eltern? Wie betrachten Sie kindliche Anliegen? Worauf achten Fachkräfte? Worauf achten Eltern? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es? Wie sehe ich meine pädagogische Rolle in der Kita im Unterschied zur Rolle der Eltern? Wo finden Eltern Informationen über unser Angebot? Was sind die wichtigsten Kundenfragen? Sind Planungen der Kita auf die elterliche Lebensplanung abgestimmt? Wie wird geplant? Für die Eltern transparent? Wie, wo und wann werden Eltern verlässlich wertgeschätzt? Welchen für Eltern hilfreichen Service bietet die Kita verlässlich an? Wie sieht das Beschwerdemanagement des Kindergartens aus? Wie, wann und wo werden Eltern informiert? Wie wird die pädagogische Arbeit Eltern gegenüber transparent gemacht? Wie, wann und wo wird über die Entwicklung der Kinder informiert? Usw.
  • Gesprächsführung, Vier Ohren einer Nachricht - wenn Worte meine Sprache wären ...
  • verbale und nonverbale Kommunikation
  • das Vier-Schritt-Modell bei schwierigen Gesprächen

Ziele:

  • Die Eltern in ihrer Welt abholen
  • Kontrollierter Dialog und partnerzentriertes Gespräch: ressourcenorientierte Elternarbeit - wie kann das gelingen?

Jetzt Angebot zum Vorteilpreis von 1.000,00 € anfordern und sofort 22% sparen*
*Testen Sie jetzt Ihre Mitgliedschaft auf Kitaleitungsberatung.de 4 Wochen gratis
und profitieren Sie sofort vom exklusiven Mitglieds-Rabatt auf Ihre Buchung.

Referentin

Ursula Günster-Schöning

der Expertin für: Organisation & Verwaltung, Personal & Führung, Pädagogik

Zur Vita

Sie finden Ihren Schulungsbedarf hier nicht?

Sie haben ein spezielles Thema oder ein Problemstellung bei der Sie Beratung oder eine Schulung benötigen? Rufen Sie uns gerne an. Wir vermitteln Ihnen schnell und unkompliziert den für Ihre Problemstellung passendsten Experten.

E-Mail senden +49 (0) 221 94373 7024